Ausgezeichneter Film

Die bili-Gruppe der neunten Stufe konnte beim Wettbewerb für Fremdsprachen auf Landesebene den zweiten Platz mit nach Hause bringen.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet jedes Jahr einen Bundeswettbewerb für Fremdsprachen an. In den unterschiedlichsten Kategorien können Jugendliche in ganz Deutschland daran teilnehmen. Unter der Leitung von Herrn Bako entschieden wir uns für die Kategorie „Team Schule“ einen Kurzfilm auf Französisch zu drehen. Nach langen Diskussionen und schlaflosen Nächten hatten wir Ideen gesammelt, ein Drehbuch auf Französisch fertiggestellt, Szenen an unterschiedlichen Orten gedreht und dem Filmmaterial einen ordentlichen Schnitt verpasst.
Am 27.06.2019 war es dann so weit, wir fuhren mit der Bahn zur Preisverleihung nach Schwäbisch Gmünd. Dort angekommen wurden wir freundlich von Herrn Paolo Vetrano, dem baden-württembergischen Leiter des Wettbewerbs, empfangen. In einer ruhigen Atmosphäre und bei einem üppigem Buffet wurden wir durch eine gut organisierte und durchaus interessante Preisverleihung geleitet. In der Kategorie „Team Schule“ konnten wir den 2. Platz auf Landesebene erreichen und bekamen unter anderem eine Urkunde (unterschrieben von der Kultusministerin persönlich) überreicht. Insgesamt war die Preisverleihung eine gute Erfahrung und wir sind dankbar, dass wir daran teilnehmen durften.
Carlotta Wald, 9 bili