Kontaktlos mit Kökolos im Sportunterricht

Seit die Corona-Verordnung (aktualisiert: 15.10.2020/ gültig ab 16.10.2020) mit § 6a in Kraft getreten ist, freuen sich alle auf den Sportunterricht, denn dann fallen alle Mund-Nasen-Masken, die im Klassenzimmer getragen werden müssen. Dafür sind „alle Betätigungen ausgeschlossen, für die ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist“ (§ 6a, 2.). Endlich, dachten sich die Sportlehrerinnen Frau Zapadlo und Frau Riegler und forderten ihre Sportklassen auf, neue, körperkontaktlose Sportspiele, kurz Kökolos, zu erfinden.
Sehr kreative Ideen wurden in bereits bekannten Kleinen Spielen, aber auf Abstand abgeändert, umgesetzt. Völlig neu ist das Jäger-Wurfspiel „Virus“. Fragen Sie nicht ihren Arzt oder Apotheker, sondern die fünf Sportspieleerfinderinnen Maëlle, Fini, Reyyan, Lorena und Gargee nach den Regeln:
Wir haben drei verschiedenfarbige Bälle: rot ist der Ärzte-Ball, der bei Krankheiten hilft, wer von einem gelben Ball getroffen wurde, bekommt eine normale Grippe und grün ist der Covid-Ball. Wer den Ball fangen kann, hat ein super Immunsystem und bleibt gesund und muss nicht 9 Kräftigungsübungen am Boden machen oder sich beim Gesundheitsamt melden und in Quarantäne gehen, d. h. 14 Kräftigungübungen machen.
Das Ärzte/Forscherteam versucht in der Zwischenzeit den Covid-Virus 8 Mal abzuwerfen, der uns seit 8 Monaten in Schach hält. Schaffen sie es, bevor beim Gesundheitsamt die Fallzahlen einen Lockdown verursachen, dann gewinnen alle, die gesund sind, sobald ein Impfstoff gefunden wurde.
Karin Riegler