Landessieger-Trio vom GiPS

Und wieder gab es Grund zu Jubeln für die Judomannschaft des Pfarrwiesengymnasiums!
Nur die Erstplatzierten von den RP-Finales aus den vier Regierungsbezirken Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen hatten sich für das Landesfinale gestern in Esslingen qualifiziert. Wieder hatten Niklas Schröck, Jonathan Schröck und Fabio Spinder die schwierige Aufgabe, alle Kämpfe gewinnen zu müssen, um die Mannschaftsbegegnung für sich zu entscheiden, da sie als 3- Mann-Team von vorne herein zwei von fünf Einzelbegegnungen kampflos abgeben mussten. Die gegnerischen Teams aus Sigmaringen, Karlsruhe und Donaueschingen konnten mit fünf bis sieben Judoka aus dem Vollen schöpfen und unser kleines Team wurde mitleidig belächelt.
Aber schnell lernten die Kontrahenten, dass Qualität mehr zählt als Quantität. Die Sechst- und Siebtklässler vom GIPS besiegten alle RP-Finalisten souverän und holten sich den Pokal des Landessiegers. Herzlichen Glückwunsch!
Katja Schwarz, Teambetreuerin