Lebenswerk Europa

Rainer Wieland (CDU), seit 21 Jahren Abgeordneter und seit 2009 auch Vizepräsident des Europaparlaments, wurde von Schülerinnen und Schülern der 10. und 11. Klasse des GiPS befragt und warb für das erfolgreiche Friedensprojekt Europa: "Das beste, was wir in Europa erreicht haben, ist, dass wir den am Anfang des Jahrhunderts Geborenen den Frieden bieten können, von dem die Anfang des 20, Jahrhunderts Geborenen lange nur träumen konnten." Wieland verteidigte auch die viel kritisierten Regulierungen durch die EU, da diese, wie etwa beim Patentrecht oder den Auslandsüberweisungen, auch dem Verbraucher und kleineren und mittelständischen Unternehmen zu Gute kämen. In diesem Zusammenhang sei auch der Einfluss von Lobbyisten wichtig, da die Europaabgeordneten sich auch nicht mit allen Themen auskennen können und auf Hilfe von Experten angewiesen seien. Ein interessantes Gespräch für die Zuhörer, die auch danach im Gemeinschaftskunde-Unterricht weiterdiskutierten.

Christian Sommer