Mangotage am GiPS

Wusstest du,
…dass es die Mangotage in Böblingen/Sindelfingen bereits zum 29. Mal gibt?
…dass ca. 86 000 Mangos mit dem Flugzeug kommen und hier für 3 Euro das Stück verkauft werden?
…dass von dem Erlös ca. 3500 Schulessen jeden Tag in 11 Schulküchen finanziert werden?
….dass 68 Jahresgehälter von Lehrern ermöglicht werden?
….dass die Klassen 7abc bilingual und die Klassenstufe 8 und 10a bilingual geholfen haben, damit diese Aktion dieses Jahr auch wieder ein Erfolg wird?
Dieses Jahr kamen die Mangos aus Burkina Faso mit einem Tag Verspätung an. Heftige Regenfälle haben den Transport in Burkina Faso zum Flughafen erschwert und so kamen die Mango erst einen Tag später via Ghana und Brüssel bei der Firma Derichsweiler in Sindelfingen an. Hier erfolgt die Ausgabe der Mangos. Der Verkauf im Rathaus gestaltete sich schwierig, da die Mangos zwar vor Ort waren, aber noch keine Zollfreigabe hatten. Die Klasse 7abc wartete geduldig auf die Zollfreigabe, die kurz vor Ende des Verkaufs endlich via Handy kam, sodass alle Mangos in kürzester Zeit verkauft wurden.
Am darauffolgenden Tag startete der Verkauf der Mangos am GiPS, ganze Früchte an die Lehrer, portioniert für die Schüler in der großen Pause. Sicher für alle ein kulinarischer Genuss!
2 Schüler der Klasse 8 haben den Verkauf am Freitagnachmittag im Real in Böblingen unterstützt.
Allen Schülern, die geholfen haben, ein herzliches Dankschön für ihr Engagement!
Für die Mangotage am Gips: A. Bako und I. Büchele