Schorlau meets Binninger- die heißeste Diskussion des Jahres

Die Klassenstufe 10 hat am Dienstagabend, den 2.5.2017 eine Diskussion zum Thema „NSU-Affäre- Fiktion und Realität“ in der Aula organisiert. Zu dieser Veranstaltung waren der Stuttgarter Krimiautor Wolfgang Schorlau („Die schützende Hand“) und der Bundestagsabgeordnete sowie Vorsitzende des NSU-Bundestagsuntersuchungsausschuss Clemens Binninger (CDU) eingeladen.
In der von Schülern moderierten Diskussionsrunde wurde der Frage nachgegangen, inwiefern der Staat seine „schützende Hand" über den NSU und seine Mitglieder gehalten hat. Geklärt konnte diese Frage nicht werden, jedoch betonte Binninger, dass er, trotz der eingeräumten Fehler vonseiten des Staates, weiterhin großes Vertrauen in den Staat und die Polizei habe. Schorlau hingegen vertritt nicht nur in seinem Roman die These, dass der Staat sehr wohl seine „schützende Hand“ über Rechtsradikale und somit auch über das NSU-Trio gehalten hat, auch in der Veranstaltung wurde deutlich, dass er Zweifel an der „Aufklärungstheorie“ des Staates hegt.
Die Klassen 10a und 10b haben mit den jeweiligen FachlehrerInnen dieses Thema in einem fächerübergreifenden Deutsch- und Gemeinschaftskundeprojekt aufgearbeitet und diesen Abend organisiert. Erfreulich war der gute Besuch in der Aula und das sehr interessiertes Publikum.
Wir bedanken uns herzlich bei dem Bundesprogramm ,,Demokratie leben", ohne dessen Fördergelder wir diesen Abend nicht hätten organisieren können.
Bericht der Klasse 10a