Sehr aktiv für Menschenrechte unterwegs

Die „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“- Gruppe ist wieder eine der aktivsten AGs am GiPS und zeigte auch in den letzten Wochen mehrfach Flagge: Zunächst im  wahrsten Sinne des Wortes mit einer Flaggenhissung, Plakaten und Durchsage am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 27.November. Auf den Toiletten hatte die Gruppe Abrissplakate aufgehängt mit dem Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ 116 016.
Auch das Schmücken des Weihnachtsbaums im Innenhof, in der Adventszeit das Zentrum der Schule, wurde wieder genützt um mit Spruchbändern für Freiheit und Frieden zu kämpfen. Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10.12.23 wurde der Amnesty International-Briefmarathon durchgeführt, diesmal mit neuen jüngeren Mitgliedern von SOR/SMC, vor allem aus Klasse 7. Dazu gab es auch am Weihnachtbazar einen Stand, wo erfolgreich sehr viele Briefe unterschrieben wurden. Insgesamt kamen so vom GiPS über 1200 Briefe zusammen, die nun über Amnesty an die betroffenen Regierungen geschickt werden. Jedes Jahr erhalten wir Plakate mit Fällen, bei denen der Briefmarathon seine Wirkung gezeigt hat – das Engagement lohnt sich also! Ebenfalls am Weihnachtsbazar wurden bunte „Kerzen der Vielfalt“ gegen eine Spende angeboten.

Die AG, geleitet von Frau Rakita und Frau Rüber und unterstützt von Herrn Wassen, kann noch weitere Mitstreiter gebrauchen. Treffpunkt ist Montags um 13 Uhr im Sozialarbeiter-Raum (R 120). Komm doch einfach mal vorbei!

Bojana Rakita

Scroll to Top